ETZ-Projekt Errichtung eines polyfunktionellenPassivhauses in Nove Hrady

Das Projekt „Errichtung eines polyfunktinellen Passivhauses in Nove Hrady“ baut auf dem bereits fertig gestellten Projekt „Energy Future AT-CZ“ auf, wo NiPaS und BETZ bereits Projektpartner waren.

Der Lead Partner in diesem Projekt ist die Stadt Nové Hrady. Weitere Partner sind der der Vereins NiPaS o.s. aus České Budějovice und das BETZ Großschönau.
 Das Projekt wurde im Rahmen des Programms Europäische territoriale Zusammenarbeit Österreich - Tschechische Republik 2007-2013 in den Jahren 2011 und 2012 umgesetzt.

Ziel des Projektes war die Errichtung eines polyfunktionellen Passivhauses in Nove Hrady, sowie die Verbreitung des Passivhausstandards in der Grenzregion. 

Durch das Gebäude als Anschauungsbeispiel, durch unterschiedliche Ausstellung und durch Seminare sollen die Bewohner im Grenzgebiet über Passivhäuser informiert und daher motiviert werden, verstärkt Passivhäuser zu errichten. Das wirkt sich einerseits positiv auf die regionale Wirtschaft und andererseits auf die Erreichung der Klimaziele aus.

Das errichtete Passivhaus ist im Eigentum der Stadt Nove Hrady und ist öffentlich zugänglich. Das Passivhaus steht neben dem Sportplatz und dient daher nicht nur als Umkleideraum und Aufenthaltsraum, sondern es beinhaltet auch einen Seminarraum und ist somit für soziale Aktivitäten geeignet.

Im Passivhaus sollen daher Seminare, Konferenzen , Vorträge , Beratungen und Ausstellungen, sowie thematischen Ausstellungen im Bereich der Energieeffizienz und des Passivhausbaus stattfinden bzw. haben bereits stattgefunden.

 Im Rahmen des Projektes haben bereits 5 Ausstellungen zu folgenden Themen stattgefunden:

 1. Baustoffe für den Bau eines Passivhauses.
 2. Mobiler Sanierungslehrpfad – Sanierungs eines Altbaus mit Passivhauskomponenten .
 3. Heizung, solare Gewinne , Lüftung und Wärmerückgewinnung im Passivhaus.
 4. Architektur, Ökonomie und Ökologie beim Bau eines Passivhauses.
 5. Der Prozess der Errichtung eines Passivhauses.